Bänder & Seile

Filter

Seile & Bänder: Mit Juteseilen, Flachsseilen, Kokosseilen und Schleifenbändern aussagekräftige Dekoideen realisieren

Ganz gleich, ob Seile, Bänder, Kordeln oder aber Schleifenband – aus unserem Alltag ist keines der genannten Accessoires mehr wegzudenken. Obschon zwischen Seilen, Bändern, Kordeln und Schleifenband differenziert wird, handelt es sich bei allen von ihnen um Produkte, die facettenreich verwendet werden können. Während es sich bei einem Bändern in der Regel um textile Gewebe handelt, die eine begrenzte Breite, nämlich maximal 40 Zentimeter aufweisen und auf beiden Seiten über Webkanten verfügen, handelt es sich bei Kordeln um ein sogenanntes Mehrfachgarn. Kordeln werden demnach aus mehreren verschiedenen garnen zusammengezwirnt und können aus differenten Materialien wie beispielsweise Seide, Baumwolle, Kunstseide, aber natürlich auch aus Edelmetallen hergestellt werden. Handelt es sich um ein sehr feines Mehrfachgarn, kann die Kordel auch als Faden bezeichnet werden. Hinzu kommt, dass sie mit Seilen verwandt sind.

Bei einem Seil handelt es sich nämlich ebenfalls um ein längliches Element, das entweder aus geflochtenen oder aber zusammengedrehten Kunst- oder Naturfasern besteht und sowohl elastisch als auch zugfest oder schlaff sein kann. Seile dienen – ebenso wie Kordeln und Bänder – einer Vielzahl differenter Zwecke und können in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. Zu diesen zählen nicht nur die Floristik- und Dekorationsbranche, sondern beispielsweise auch das Transport-, Bau- und Vermessungswesen. Zu den zweifelsohne modernen Einsatzbereichen zählt heutzutage auch die Verwendung von Seilen als Handlauf zum Beispiel von Treppen.

Seile, Bänder und Kordeln wurden bereits seit Menschengedenken hergestellt und bereicherten den Alltag. Archäologische Funde belegen, dass aus Seilen geknüpfte Fischernetze, die aus Weidenbast bestanden, bereits im Mesolithikum verwendet wurden. Ebenfalls vor unserer Zeitrechnung, nämlich um 1500 v. Chr., wurden aus Lindenbast hergestellte Seile verwendet, wobei die ersten Darstellungen von Seilern aus dem Alten Ägypten stammen.

Während der Beruf des Seilers sich aufgrund einer zunehmenden Nachfrage nach Seilen, Kordeln und Bändern im späten Mittelalter und der Renaissance etablierte, begann die industrielle Herstellung von Seilen schließlich im 19. Jahrhundert. Seile wurden sowohl aus Hanf als auch Materialien wie Sisal und etwas später auch Kunstfasern produziert.

Juteseil – Zur Kreation maritimer Dekorationsarrangements

Bei einem Juteseil handelt es sich um ein aus vollständig biologisch abbaubaren Naturfasern hergestelltes Dekorationselement. Jutefasern weisen einen seidig-goldenen Glanz auf, weshalb die Jutefaser auch als goldene Faser bezeichnet wird. Seile aus Jute bzw. Jutefasern verfügen über diverse positive Eigenschaften, denn sie können einfach gefärbt werden, haben ein hohes Wasseraufnahmevermögen und eine hohe Dehnfestigkeit.

Jutefasern werden beispielsweise genutzt, um Verpackungsmaterialien herzustellen, aber auch um Teppiche und grobe Garne sowie Seile zu produzieren. Im Bereich der Naturdekorationen kommen Jute-Seile sehr häufig zum Einsatz, denn sie unterstreichen den natürlichen Look von Dekorationsarrangements hervorragend. Mithilfe von Juteseilen können beispielsweise Knotentafeln kreiert, Mobiles mit Muscheln, Schnecken und anderen maritimen Accessoires gebastelt oder Treibholzketten hergestellt werden. Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei Jute um einen der sogenannten nachwachsenden Rohstoffe handelt, gelten Jutefasern als Konkurrenten der bei uns heimischen Naturfasern Hanf und Flachs.

Flachsseil – Zum Basteln aussagekräftiger Wandbilder

Flachsseile werden aus Flachsfasern bzw. Leinenfasern hergestellt, wobei diese auch zu Leintüchern oder Leinwänden weiterverarbeitet werden können. Bei Flachs handelt es sich ebenso wie bei Seide, Wolle, Hanf oder Baumwolle um eine Naturfaser, die enorm reißfest und kochfest ist, sehr gut weiterverarbeitet werden kann und in der Regel keine Flusen bildet.

Obschon aus Leinen produzierte Flachsseile heute häufig in der Floristik und zu Dekorationszwecken zum Einsatz kommen, wurde Leinen bis Ende des 19. Jahrhunderts vor allen in der Textilindustrie verwendet. Dies änderte sich spätestens zu Beginn des 20. Jahrhunderts, denn seitdem wird vorrangig Baumwolle genutzt.

Mit Flachsseilen können facettenreiche Dekorationsarrangements erstellt werden. So bietet sich ein Seil aus Flachs beispielsweise hervorragend an, um Hängedekorationen zu befestigen oder Handläufe von Treppen zu bestücken. Zudem können Flachsseile genutzt werden, um Dekorationselemente aus Glas oder Ton wie Vasen und Blumentöpfe zu umwickeln. Eine weitere tolle Dekomöglichkeit ist es, mithilfe von Flachsseilen aussagekräftige Wanddekorationen zu kreieren. Warum basteln Sie sie nicht einen Schriftzug für Ihr Wohnzimmer mithilfe eines Seils aus Flachs? Kleben Sie das Flachsseil in der Form des gewünschten Schriftzugs auf ein großes Stück Pappe auf und lassen das Seil über Nacht trocknen, können Sie es am nächsten Tag mithilfe kleiner Nägelchen kinderleicht an der Wand befestigen. Sie sehen, einen optischen Hingucker kreieren Sie unter Rückgriff auf ein Flachsseil im Handumdrehen.

Kokosseil – Zur Dekoration im Innen- und im Außenbereich

Wer auf der Suche nach einem rustikal anmutenden und vielseitig einsetzbaren Seil ist, für den stellt ein Kokosseil zweifelsohne eine ausgezeichnete Option dar. Sogenannte Kokosseile werden aus Kokosfasern hergestellt. Bei diesen auch als Coir bezeichneten Elementen handelt es sich um die in der äußeren Hülle der Kokosnuss zu findenden Naturfasern. Der Name „Coir“ ist von den Begriffen „kayar“, was so viel bedeutet wie Leine oder Seil und „kayaru“, was als „verdreht“ übersetzt werden kann, abgeleitet. Kokosfasern können sowohl zu Geweben als auch Garnen weiterverarbeitet werden; aus letzteren entstehen in der Regel Kokosseile. Kokosfasern, aus welche Kokosseile gefertigt werden, sind in der Regel langlebig, fest und sehr dehnbar. Zudem weisen Kokosfasern eine hohe Abrasionsfähigkeit auf, so dass sie weder zu bakteriellem noch zu Pilzbefall neigen und auch in einem feuchten Ambiente überdauern können. Darüber hinaus ist Kokosseil schwer entzündlich, antistatisch, wirkt schallminimierend und isolieren.

Hinsichtlich der Verwendung von Kokosseil im Floristik- und im Dekorationsbereich ist anzumerken, dass das Seil aus Kokosfasern facettenreich zum Einsatz kommen kann. Ebenso wie mit anderen Seilen eignet sic Kokosseil zum Basteln maritimer Dekoarrangements. Darüber hinaus kann es allerdings auch hervorragend zum Dekorieren von Volieren und Terrarien genutzt werden. Die in unserem Naturdeko-Online-Shop angebotenen Seile aus Kokosfasern wurden chemisch nicht behandelt und können aus diesem Grund in das Zuhause Ihrer tierischen Lieblinge gefahrlos integriert werden.

Satinband – Für klassische Hochzeitsdekorationen

Bei Satin handelt es sich um ein Gewebe, dessen Herstellung in Atlasbindung erfolgt. Während Satin vormals deshalb auch den Namen „Atlas“ innehatte, ist diese Bezeichnung mittlerweile bedeutungslos geworden. Der heute stattdessen verwendete Begriff „Satin“ leitet sich vom arabischen Namen der Stadt Quanzhou in China und damit der Bezeichnung „Zaytun“ ab. Auch bei dem Namen „Atlas“ handelt es sich um eine Ableitung, denn es bedeutet im Arabischen so viel wie glatt. Satinbänder weisen aufgrund ihrer Atlasbindung eine glatte und wundervoll glänzende Oberfläche aufweist und deshalb in zahlreichen Dekorationsarrangements Anwendung findet. Grundsätzlich kann Satin aus differenten Fasern bzw. Garnen gewebt werden, so dass es schwer oder leicht, steif oder fließen und hochglänzend oder matt sein kann. Damit der Glanz des Satinbandes zusätzlich gesteigert werden kann, ist es ratsam Fasern wie Polyester, Viskose oder Seide zu verwenden.

Satinbänder eignen sich vor allem hervorragend, um romantische Dekorationsarrangements, beispielsweise für Hochzeiten oder aber zum Valentinstag zu erstellen. So können Sie mit Bändern aus Satin auf Hochzeitsfeiern die Menükarten ebenso wie die Platzkarten versehen, Glas- oder Apothekerfläschchen, die Bonbons oder Gewürze beinhalten verzieren oder aber die Blumendekoration und die Tischdekoration mit strahlend weißen Bändern aus Satin verzieren. Möchten Sie dagegen eine romantische Dekoration zum Valentinstag kreieren, bieten sich Satinbänder in einem leuchtenden Rot an, denn dies ist die Farbe der Liebe.

Ganz gleich, für welche Seile, Bänder oder Kordeln Sie sich auch entscheiden, alle Dekorationsprodukte, die Sie in unserem NaDeco-Online-Shop finden, sind von hervorragender Qualität. Sollten Sie Fragen zu den von uns angebotenen Seilen und Bändern haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Alle unsere Deko-Experten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.